Suche
  • fk

Siegfried Spitz nach 50 Jahren verabschiedet

Nach exakt fünfzig Jahren gab Kassenwart Siegfried Spitz sein Amt bei unserer Generalversammlung auf. Nach Alfons Köpfer war er erst der zweite Kassierer in der 64-jährigen Geschichte des Vereines. Zu seinem Nachfolger wählten die Mitglieder Thomas Behringer. Vorsitzender Mario Maier, der für zwei weitere Jahre wiedergewählt wurde, verabschiedete Spitz unter dem Applaus der Versammlung mit einem Geschenkkorb. Ebenfalls wiedergewählt wurden Alt-Herren-Abteilungsleiter Michael Baur und Chronist Sebastian Link. Vakant bleibt der Posten eines Abteilungsleiters für Freizeitsport.

Mario verabschiedet unseren "Goggi"

Von einem spannenden und anstrengenden Jahr sprach der Vorsitzende in seinem Rückblick. Nachdem die erste Mannschaft noch als Tabellenführer in die Winterpause gegangen war, habe man danach den Anschluss nach ganz oben verpasst. Als positiv bemerkte er ebenso wie Trainer Stefan Falk, dass man im Jahr 2018 kein Rundenspiel verloren habe und seit nunmehr zwei Jahren ohne Heimniederlage sei. Beide mahnten einen besseren Trainingsbesuch insbesondere bei der zweiten Mannschaft an. Keine zwei Spiele in Folge habe man in gleicher Besetzung bestreiten können. Falk betonte jedoch, dass er es mit "klasse Typen" zu tun habe, die stets Charakter zeigten. Zur Kameradschaft haben auch verschiedene Wettbewerbe untereinander beigetragen. Leider ausgefallen ist das "Pfützefäscht" im Winter. Die Frauenmannschaft, so ihr Trainer Karlheinz Asbeck, habe nur ein Spiel verloren und die Vizemeisterschaft errungen. Die Kleinfeldrunde werde nun abgeschafft und man spiele in der neuen Runde mit einer Neunermannschaft. Vor allem die dort geltende Abseitsregel müsse jetzt verinnerlicht werden.

Jugendleiter Benjamin Hagen fasste das Geschehen im Jugendbereich zusammen. Er dankte allen Trainern und Betreuern, die sich zur Verfügung gestellt haben. Die Wahl der neuen Jugendvorstandschaft wurde von der Versammlung einstimmig bestätigt.

Den Bericht des verhinderten AH-Leiters Michael Baur trug Sebastian Link im Rahmen seiner Chronik vor. Spiele werden derzeit keine ausgetragen. Die Aktivitäten in der Spielgemeinschaft mit dem SV St. Blasien verlagerten sich neben dem regelmäßigen Training auf einen Kegelabend, eine Wanderung, einen Ausflug und Feste zum Auftakt und Ende des Jahresprogramms. Die Freizeitsportabteilung vermisst einen Leiter. Dennoch gebe es, so Link, einen regelmäßigen Lauftreff, das "Valeska-Turnen" mit mehr als zwanzig Kindern und die Sportabzeichen-Gruppe.

Einen erfreulichen Abschluss vermeldete Siegfried Spitz in seinem letzten Kassenbericht. Man verfüge über einen guten Grundstock an Rücklagen für bevorstehende Aufgaben. Beschlossen wurde eine Anhebung der Mitgliedsbeiträge auf 25 Euro für die Einzelmitglieder und 35 Euro für Familien. Bürgermeister Alexander Schönemann, der auch die Entlastung und die Neuwahlen leitete, hob hervor, dass er sich mit seinem ersten Besuch beim FC ein gutes Bild über die geleistete Vereinsarbeit verschaffen könne. Dafür dankte er dem Verein, den er als "Institution" und Aushängeschild für Bernau bezeichnete.

Im Ausblick auf die neue Runde wurde bekannt, dass Co-Trainer Fridolin Heni sich zurückzieht und durch Mario Maier ersetzt wird, der dann neben Stefan Falk als Spielertrainer fungieren wird. Torwarttrainer ist Benjamin Faschian. Die zweite Mannschaft wird weiter von Felix Maier betreut, wie auch bei den Frauen Karlheinz Asbeck und Christian Holler ihre Arbeit fortsetzen. Die Vorbereitung hat bereits begonnen. In dieser Woche beteiligt man sich am Turnier in Schönau mit Spielen gegen Todtnau und die Gastgeber. Am 21. August steht die erste Runde im Bezirkspokal an, die den FC zum FKB Villingen führt. Zum ersten Rundenspiel kommt es am 25. August auf eigenem Platz gegen Göschweiler. Im Rahmen des Sparkassen-Fußballcamps, das vom 26. bis 28. Juli stattfindet, wird auch das Turnier der Bernauer Ortsteile um die Dorfmeisterschaft ausgetragen, das am Samstag, um 18 Uhr beginnt.

Einen großen Raum nahmen die verschiedenenen Ehrungen ein. Als Torschützenkönige und Trainingsbeste erhielten Yannic Spitz, Holger Baur und Heiko Behringer sowie Ariana Hoffmann und Yvonne Vogt ein Präsent. Eine Ehrung für 60- und 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Manfred Köpfer und Diether Keßler. Die Ehrennadel in Gold ging an Hermann Kaiser, Rudolf Kiefer (Menzenschwand) und Joachim Baur (Bad Dürkheim), die an der Versammlung nicht teilnehmen konnten. Mit der Ehrennadel in Silber wurden Matthias Jünger, Sebastian Maier, Sonja Baur und Bruno Strittmatter ausgezeichnet. Die Vereinsnadel in Bronze erhalten Anja Köpfer, Berthold Schmidt, Florian Manns, Heidi Isele, Michael und Karin Link, Martina Götz, Reinhold Behringer, René Müller und Tobias Baur.

20 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

25.10.20 Erste Niederlage

Der FC hat das Spitzenspiel gegen Saig mit 1:3(0:0) verloren und ist in der Tabelle nach seiner ersten Saisonniederlage auf den vierten Platz zurückgerutscht. Die zweite Mannschaft und die Frauen kam

25.10.20 Neueste Infos

Wegen Spielermangels verzichtet der SV Saig auf das Spiel der II. Mannschaft, das für 13.15 Uhr vorgesehen war. Zum Spiel der Ersten um 15 Uhr sind jetzt doch bis zu 400 Zuschauer zugelassen.

©2019 by FC Bernau 1955 e.V.. Proudly created with Wix.com